Nebelhexen – Leben zwischen

Dies- und Jenseits

mistwitchestop

.

Siehst du im Mondlicht Nebelhexen schweben,
so schreit’ auf deinem Weg hinfort, im Herzen rein,
lass ungestört ihr Tanzen, Schweben, Weben,
so findst du unbeschadet aus dem weißen Nebel heim.

weiterlesen

Der Münchener Nachtsegen

Hexe

Wahrscheinlich aus dem 13. Jahrhundert ist uns eine mittelhochdeutsche Beschwörungsformel überliefert worden, die klar zeigt, welcher heidnische Volksglaube damals noch in den schon viele Jahrhunderte lang christianisierten deutschen Gebieten herrschte. Der Spruch wurde wahrscheinlich nach seinem Fundort benannt,

weiterlesen

Das kann man Mani anlasten

Mani

Mani ist das altnordische Wort für Mond und die Person Mani wird in der nordischen Mythologie als der Gott des Mondes bezeichnet, manche sehen ihn heutzutage nur als Halbgott. Sein Vater war der Riese Mundilfari, seine Schwester soll Sol oder Sunna sein, eine Sonnengöttin. Er fährt mit einem Pferdewagen über den Himmel, begleitet von den Kindern Bil (die Abnehmende) und Hjuki (der zu Kräften Kommende).

weiterlesen

Der Neunkräutersegen

herbs

.

 Gemyne ðu, mucgwyrt,    hwæt þu ameldodest,
Erinnere dich, Beifuss, was du verkündet hast,

hwæt þu renadest    æt Regenmelde.
was du bekräftigt hast bei der grossen Verkündung.

Una þu hattest,    yldost wyrta.
Erste heisst du, ältestes Kraut.

weiterlesen

Götterbeweise

godnames

.

Nach Beweisen der Existenz eines Gottes oder mehrerer Götter ist schon oft gesucht worden, es sind viele Bücher damit gefüllt, manche auf solch theoretischen Höhen, dass sie für fast jeden Menschen völlig unverständlich sind. Hier werde ich, als Normal-Leser, versuchen auch für Normal-Leser zu schreiben.

weiterlesen

Göttin Barbet?

Bethen

.

Vor einiger Zeit wurde ich im Facebook-Chat nach Informationen gefragt über eine bestimmte Göttin …
Das geschriebene Gespräch verlief in etwa so:

Sie:
Gestern las ich in einem Buch über Göttinnen und da war dieser Name, aber auch nur der Name, ohne irgendwelche weiteren Erläuterungen. Sie wurde ‘Barbet’ genannt. Wer ist das?

weiterlesen

Frauen und Asatru

Gleich

.

Der etwas anngepasste Text eines Vortrags von GardenStone auf dem Eldathing des Asatruvereins Eldaring in September 2004.

.

 “Was immer du tust, irgendwann wirst du es bereuen.”

Thomas von Aquin

So gesehen… lass nichts aus, lass nichts unversucht….. genieße das Leben, koste es aus, und wenn …

 

weiterlesen

Gunnars Harfenschlag

gunnar

.

Einst wars daß Gunnar den Tod erwartete,
Giukis Sohn, in Grabaks Saal.
Die Füße waren frei dem fürstlichen Erben,
Die Hände mit hartem Haft gebunden.

Die Harfe gab man dem streitkühnen Helden,
Da zeigt er die Kunst mit den Zweigen der Füße.
Herrlich trat er die Harfenstränge;
Wie der König konnte keiner spielen.

.

weiterlesen

Hünengräber

im Norden

der Niederlande

huenen4

.

Im Norden der Niederlande, in der Provinz Drente, liegen fast über die ganze Provinz verteilt merkwürdige Steinhaufen. Große Steine, jeder mit einem Durchmesser von etwa einen Meter, in einem flachen Kreis aneinandergestellt und mit anderen, noch größeren flachen Steinen abgedeckt. Hünengräber nennt man sie.

weiterlesen

Lokka táttur

Loki’s Erzählung

faroecoast

.

Bauer und Riese spielten lang,
Der Bauer verlor, der Riese gewann.
“Gewonnen ist das Spiel mir schon,
Nun will ich haben deinen Sohn.
Haben will ich den Sohn von dir,
Nicht schützen kannst du ihn vor mir.”

weiterlesen

Loki-Überlegungen –

Ein provokanter Vortrag

Lokiartikel-kleinIdun, Loki, Heimdall und Bragi. von Lorenz Frølich 1906, Gemeinfrei, Quelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:I%C3%B0unn,_Loki,_Heimdallr_and_Bragi_by_Fr%C3%B8lich.jpg

.

Nun gut, ich fange an mit einer Geschichte aus dem bekanntesten Buch über nordische Mythologie der Wikingerzeit, der Edda. Dabei muss man hier und jetzt nicht unbedingt wissen, dass …

weiterlesen

trennlinie1